Main Helden Legenden Namensgeber Disziplinen Lexikon Barsaive
 




 

Orks - Enthüllungen über das wahre Wesen

Das Schicksal hat den Orks ein schlechtes Los zugeteilt, sie haben eine der kürzesten Lebenserwartungen aller Namensgeber, fast jeder Namensgeber findet Sie häßlich und dumm, und vor der Plage wurden Sie versklavt.

Die Freiheit geht über alles

Der übermächtige Wunsch nach Freiheit brennt in den Orks seit Ihrer Zeit als Sklaven vor der Plage. Selbst die Orks verachten Ihre Vorfahren dafür das Sie Sklaven waren, bis es zu Aufstand angeführt von Hrak Gron


Gutes Leben und Sterben

Doch Orks lassen sich durch ihre kurze Lebensspanne nicht ängstlich werden, im Gegenteil sie leben am Extremen. Sie haben keine Angst und suchen regelrecht die Gefahr und scheinen den Tod zu verspotten. Ihre Lebensweise lautet "Tue niemals etwas halbherzig, das wäre Zeitverschwendung. Und Zeit hat ein Ork wirklich nicht viel.


Das Leben ergreifen und schütteln

Bevor ein Kind auf die Welt kommt, haben die Eltern einen visionären Traum, vravraka genannt. In diesem Traum erfahren die Eltern den Namen Ihres Kindes und gestalten das Taufritual nach diesem Traum. Oft hat dieses Ritual mit der Härte des Lebens zu tun. Kommt kein Traum ist kommt es zu einer Totgeburt.

Rebellion und Wandeln
Ein Ork hält seine Gefühle niemals zurück. Sein Blut schäumt vor Ehrgeiz und er packt sein Schicksal am Schopf. Er lehnt sich gegen jedem und alles auf, das unmittelbarste sind seine Eltern. Die Ihm alles entgegenhalten um Ihm so auf die Hindernisse seines Lebens vorzubereiten.

Die drei Wege der Orks
Das Leben in den Städten, das Leben als Räuber und das Leben auf dem Pferd wird von den Orks die drei Wege genannt. Jeder Ork wählt einen dieser Wege für sich oder lebt alle drei. Das Leben in den Städten ähnelt wohl dem Leben der Orks vor der Plage am meisten, wo Sie Sklaven der Namensgeber waren, das Leben als Räuber ist für manche eine Rache, für andere einfach Überlebenswillen und das Leben auf dem Pferd ist der idealisierte Leben von Orks, das es vor der Plage niemals gab. Manche Orks eines der Wege verachten die Orks des anderen Weges, weil Sie ihn beschämend, verachtenswert oder dumm finden.


Gahad - das Sodbrennen

Ein Ork muß seine Emotionen ausleben, dieses Gefühl wird von den Orks gahad genannt. Wenn er versucht dieses Gefühl zu unterdrücken, leidet er unter Schmerzen. Man sagt auch wenn ein Ork zu früh stirbt das er zuoft sein gahad runtergeschluckt hat.


Orks und die Passionen

Ein jeder Ork hat ganz bestimmte Vorstellung von den Passionen, da sich die Passionen auf unteschiedliche Weise dem Ork offenbaren. Die Orks sind umgeben von den Passionen, sie leben die Passionen, sie spüren die Passionen. Sie verachten die Namensgeber welche den Passionen Gestalten geben, aber ein Ork würde den anderen nie verurteilen wenn er die Passionen anders erlebt.


Verhaltensweisen und Bräuche der Orks

Die Bräuche unterscheiden sich von Ork zu Ork, von Stamm zu Stamm. Was daran liegt, das die Orks verschiedene Wege folgen und durch Ihre kurze Lebenspanne viele Generationen vorrüberziehen und sich Ihre Leben und Ihre Ansichten verändern.

Die Kunst der Orks
Ein Ork liebt eine gute Darstellung, andere Künste vor allem stumme Künste wie Malerei oder Bildhauerei werden von Ihnen ignoriert. Wobei ein Ork die einzelnen Künste nicht trennt, so kann er gleichzeitig Singen, jonglieren und ein Stück spielen.

Handwerk
Kein Ork hält etwas von Zierrat und Stuck, ein Helm sollte schützen, ein Kurzschwert sollte gut in der Hand liegen.

Kleidung
Kleidung ändert sich unter den Orks am schnellsten, was gestern modern war ist heute längst vergessen und übeholt. Selten haben die Orks der einzelnen Wege, den selben Kleidungsgeschmack und wirken oft in den Augen der anderen Orks lächerlich.

Waffe und Rüstungen
Ein Ork verwendet jede Waffe und Rüstung welche Ihm in die Hände fällt, für manche Orks ist eine gute Waffe besser als eine Lieberhaberin. Ein Ork fürchtet sich nicht vor dem Tod, aber er ist kein Narr das er auf Rüstungen und gute, wirksame Waffen verzichten würde.

Orkarchitektur
Die meisten Orks leben in einem Zelt oder unter freien Himmel, selbst die Orks, welche dem Weg der Stadt folgen, wohnen in recht einfachen, primitiven Häusern. Orks werden zwar als einfache Arbeiter angeheuert um große Gebäude zu bauen, aber kein Ork würde sich ein Gebäude bauen, wo der Bau vielleicht länger dauert sein eigenes Leben.

orkische Manieren
Es gibt ein paar einfache Verhaltensregeln gegenüber Orks, schäme dich niemals für deinen Körper, wecke niemals einen Ork außer sein Leben hängt davon ab, sag offen und ohne Hintergedanken was du denkst, iß nicht mit ener Hand wenn du mit beiden reden kannst, spucke nach Links um Respekt zu erweisen, spucke nach rechts aus Verachtung und wünsche einem Ork niemals Glück.

Liebes-, Hochzeit- und Familienbräuche
Unter den Orks gibt es das Sprichwort: "Das heißeste Feuer brennt am schnellsten nieder". So haben Orks in Ihren kurzen Leben viele Partner, wenn gleich ein Ork sich auch nach dem Ende der Partnerschaft für seine Kinder verantwortlich fühlt. Die meisten Orks haben ein halbes Dutzend Kinder und meinst oft ebensoviele Partnerinnen gehabt.

Männer und Frauen
Orks sind der Überzeugung, das Frauen den Männer überlegen sind. Frauen können alles was Männer können raufen, kämpfen reiten, saufen, aber Sie können auch Kinder kriegen, was männlichen Orks verwehrt bleibt. Auch ihr größter Held Hrak Gorn, war eine Frau.

Das Essen und Trinken das die Orks lieben
Wie bei so vielen anderen Dingen will ein Ork spüren was er gegessen hat, darum auch ihre Vorliebe für harte Getränke und schwerem Essen.

Wie die Orks andere Rassen sehen


Die meisten Orks sind der Meinung das die andern Namensgeber für mörderisch, brutal, diebisch, dumm und dergleichen halten, bei den meisten haben Sie damit auch recht.

Orks und Elfen
Die Orks trauen den Elfen nicht, weil Sie glauben das die Elfen sogar Ihre eigenen Herzen belügen.

Orks und Menschen
Orks werden von den Menschen verwirrt, aber die Menschen verwirren einen jeden. Wenn ein Mensch mit Orks reitet, ist er fast ein besser Ork, aber wenn ein Mensch bei Elfen ist, blickt er den Ork an als sei dieser ein Fehler der Natur.

Orks und Obsidianer
Die Orks wissen das man einen Obsidianer bedingungslos vertrauen kann, aber sie bemitleiden die Obsidianer auch, weil diese niemals wilde Freude spüren. Ein Sprichwort beschreibt die Obsidianer "Man kann einem Felsen vertrauen, aber mit Ihm zu trinken macht keinen Spaß".

Orks und Windlinge
Windlinge können einen Ork wahnsinnig machen, sie halten niemals still und sind lästig wie Insekten. Aber Windlinge lieben das Leben wie kein anderer Namensgeber leben Sie Ihre Gefühle aus. Man könnte Sie fast dafür achten, wären Sie keine Windlinge.

Orks und Trolle
Alles was man den Orks andichten, trifft auf die Trolle zu und ein jeder Ork ist im Grunde seines Herzens davon überzeugt, das eigentlich die Trolle hätten versklavt gehört, aber die Namensgeber dazu zu feig waren. Außerdem ärgern sich die Orks über das Gönnerhafte Verhalten der Trolle ihnen gegenüber.

Orks und T´skrang
Die T´skrang sind die unterhaltsamsten aber auch die dümmsten Namensgeber. Im Kampf achen die T´skrang mehr darauf hübsch auszusehen, und den Gegener elegent zu töten, was völliger Schwachsinn ist da nur zählt das der Gegener tot ist.

Orks und Zwerge
Zwergen verwenden Orks wie Schachfiguren um die Macht in Barsaives an sich zu reißen um ein Imperium zu errichten, nur das throalische Imperium wäre schlimmer, aber schlimmeres gibt es eigentlich nicht.



 
 
Das Copyright unterliegt dem Kanzleramt des Königreiches Moosbach.
Moosbach Die mächtigen Seiten


Grafik Optionen
Obsidianer
T'Skrang
Elfen
Orks